13.11.01 09:37 Uhr
 61
 

„Black Box BRD“ erhält Dokumentarfilmpreis

Im Rahmen einer großen Gala am 1. Dezember 2001 erhält Andres Veiel den Europäischen Dokumentarfilmpreis 2001 Prix Arte der Europäischen Filmakademie für sein Werk „Black Box BRD“.

Die Dokumentation zeichnet ein ungewöhnliches Bild des RAF-Terroristen Wolfgang Grams und des Managers der Deutschen Bank Alfred Herrhausen.

In weiteren sechs Kategorien sind Filme aus der Bundesrepublik nominiert. Allerdings sind andere Gewinner bisher nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Box, Dokument, BRD, Dokumentarfilm
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?