13.11.01 09:34 Uhr
 2
 

SinnerSchrader steigert Umsatz um 36 Prozent

Die am Neuen Markt notierte Internetagentur SinnerSchrader hat den Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 36 Prozent auf 19,9 Mio. Euro gesteigert. Der operative Gewinn betrug in 2000/2001 auf EBITDA-Basis 0,5 Mio. Euro (im Vorjahr 3,6 Mio. Euro).

Forderungsausfälle, Aufwendungen für die Internationalisierung und eine geringere Kapazitätsauslastung hätten nach Abzug der Abschreibungen im Zusammenhang mit der Netmatic- Akquisition zu einem Pro Forma Ergebnis in Höhe von -3,5 Mio. Euro geführt. Die Liquiden Mittel beliefen sich am Bilanzstichtag auf 29,3 Mio. Euro.

Das Ergebnis des 4. Quartals 2000/2001 lag mit 4,6 Mio. Euro Umsatz und 0,3 Mio. Euro EBITDA wieder über dem des vorherigen Quartals. Angesichts eines deutlich schwierigeren Marktumfelds konnten die Vorjahreszahlen nicht erreicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?