13.11.01 09:34 Uhr
 56
 

Krieg, Hollywood, Zensur, Patriotismus und Propaganda

Wie bereits berichtet, hat Karl Rove (Berater von Pres. Bush) zum Gespräch eingeladen. 47 Chefs der Film und Fernsehbranche diskutierten mit.

Niemand würde der Entertainment-Industrie reinreden, sagte Jack Valenti, Präsident der Motion Picture Association. Robert Iger von Disney sagte, es ginge darum, Patriotismus zu zeigen.

Karl Rove sprach einen Wunsch auf 'Public Service Announcements' (Rundfulkmeldungen bzw. -annoncen), etwa um freiwillige Helfer anzuwerben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Hollywood, Zensur, Propaganda, Patriot
Quelle: www.fr-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr schickt Leopard 2 und Marder an Ostflanke
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Nordkoreanischer Diplomat unter Verdacht
Spanien: Fünf Hunde bissen offenbar 66-Jährigen tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?