13.11.01 08:47 Uhr
 17
 

Infineon - nächste deutsche Firma mit Milliardenverlust

Mit einem Rekordverlust von 1,02 Milliarden Euro schließt Infineon sein Geschäftsjahr ab. Dies geht aus einem heute veröffentlichen Bericht hervor.

Außerdem büßte der Hersteller von Chipsätzen 22% Umsatz gegenüber dem Vorjahr ein. Im letzten Jahr wurde noch ein Gewinn von 1,7 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Die Firma, ein Ableger von Siemens, hatte u.a. unter der momentanigen Krise auf dem weltweiten Technologiemarkt zu leiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Milliarde, Firma, Infineon
Quelle: afp.sharelook.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?