13.11.01 08:38 Uhr
 96
 

ATU vor dem Verkauf?

Auto-Teile-Unger steht wahrscheinlich zum Verkauf. Aus Finanzkreisen ist zu hören, dass auch Autohersteller sich für die Werkstattkette interessieren. Eine Verkaufssumme von 1 Milliarde Euro ist im Gespräch.

Zurückgewiesen wurden diese Gerüchte vom ATU-Geschäftsführer Peter Unger. Er sagte nur ´Es ist falsch´ und machte keine weiteren Angaben dazu.

Das Investmenthaus HSBC TRinkhaus&Burkhardt soll mit der Verkaufsorganisation beauftragt worden sein. Volkswagen soll einer der Interessenten sein und wird als möglicher Käufer genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalle2k1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf
Quelle: auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?