13.11.01 08:38 Uhr
 96
 

ATU vor dem Verkauf?

Auto-Teile-Unger steht wahrscheinlich zum Verkauf. Aus Finanzkreisen ist zu hören, dass auch Autohersteller sich für die Werkstattkette interessieren. Eine Verkaufssumme von 1 Milliarde Euro ist im Gespräch.

Zurückgewiesen wurden diese Gerüchte vom ATU-Geschäftsführer Peter Unger. Er sagte nur ´Es ist falsch´ und machte keine weiteren Angaben dazu.

Das Investmenthaus HSBC TRinkhaus&Burkhardt soll mit der Verkaufsorganisation beauftragt worden sein. Volkswagen soll einer der Interessenten sein und wird als möglicher Käufer genannt.


WebReporter: kalle2k1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf
Quelle: auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?