13.11.01 06:28 Uhr
 47
 

Forscher lösen Geheimnis um Vogelinvasion

Die Forscher Tim M. Blackburn und Richard P. Duncan haben in ihrer Forschungsarbeit die klassische Theorie, dass sich 'nicht' beheimatete Vögel in weniger bewohnten und gemäßigten Regionen schneller und einfacher zurechtfinden, widerlegt.

Stattdessen haben die Forscher in ihrer gemeinsamen Forschungsarbeit ergründet, dass die Vögel am schnellsten und
unkompliziertesten in der 'Neuen' Heimat ansiedeln können, wenn sie bereits an der natürlichen (abiotischen) Witterung gewöhnt waren.

Globale Veränderung bewirkt eine gewollte oder ungewollte Vertreibung von Arten aus gewohnten in ungewohnten Gebieten, wo sie Schaden im wirtschaftlichen und natürlichen Bereich anrichten. Hieraus ist zu erkennen, dass Umsiedlungen nicht nur gelingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Vogel, Geheimnis
Quelle: deutsche.nature.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?