13.11.01 00:54 Uhr
 31
 

Milch senkt Darmkrebsrisiko

Finnische Forscher haben heraus gefunden, dass jemand der viel Milch trinkt, sein Darmkrebsrisiko um gut die Hälfte senkt. Die Forscher haben 24 Jahre lang die Ernährung und die Krankheiten von ca. 10.000 Menschen untersucht.

Der Milchzucker machts, behaupten die Forscher und dabei schneidet die Vollmilch am besten ab. Buttermilch und Käse bieten nicht den selben Schutz, auch Vitamin D und Kalzium bieten keinen Schutz vor Darmkrebs.

Nach Aussagen der Forscher will man aber noch keine Ernährungsvorschläge machen. Sie wollen erst noch auf die Auswertungen anderer europäischer Studien warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Milch
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?