13.11.01 00:54 Uhr
 31
 

Milch senkt Darmkrebsrisiko

Finnische Forscher haben heraus gefunden, dass jemand der viel Milch trinkt, sein Darmkrebsrisiko um gut die Hälfte senkt. Die Forscher haben 24 Jahre lang die Ernährung und die Krankheiten von ca. 10.000 Menschen untersucht.

Der Milchzucker machts, behaupten die Forscher und dabei schneidet die Vollmilch am besten ab. Buttermilch und Käse bieten nicht den selben Schutz, auch Vitamin D und Kalzium bieten keinen Schutz vor Darmkrebs.

Nach Aussagen der Forscher will man aber noch keine Ernährungsvorschläge machen. Sie wollen erst noch auf die Auswertungen anderer europäischer Studien warten.


WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Milch
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt
SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende
"Blue Monday": Heute ist der depimierendste Tag des Jahres



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner SPD stimmt gegen Koalitionsverhandlungen mit der Union
Syrien-Krieg: Erdogan beschuldigt USA des Aufbaus einer "Terrorarmee"
Japan: Supermarkt verkauft tödlichen Kugelfisch ohne giftige Leber zu entfernen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?