12.11.01 21:16 Uhr
 24
 

Gewicht: Anti-Baby-Pille macht nicht dicker als Placebo

Eine Doppelblind-Placebo Studie ergab, dass die Gewichtszunahme bei Anwendung einer Anti-Baby-Pille nicht von der Gewichtszunahme bei Anwendung eines Placebos zu unterscheiden war.

Nach einem, nach dreien und auch nach sechs Zyklen war kein signifikanter Unterschied. 40% aller Frauen (d.h.: aus beiden Gruppen) nahmen allerdings mehr als ein Kilo zu über den gesamten Zeitraum.

Dr. Astrid Lodde gab diese Ergebnisse bekannt bei einem Expertengespräch über niedrigdosierte Pillen in Bergisch Gladbach. Die Anti-Baby-Pillen enthielt 20 Mikrogramm Ethinylestradiol und 100 Mikrogramm Levonorgestrel (Leios®).


WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Pille, Gewicht, Placebo, Anti-Baby-Pille
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?