12.11.01 19:49 Uhr
 10
 

Nach dem Flugzeug-Unglück von New York wackelten die Börsen wieder

Der jetzige Flugzeugabsturz von New York brachte so wie am 11. September wieder die Börsen weltweit zum Wanken.
Der DAX verlor innerhalb weniger Minuten ungefähr 200 Punkte und stabilisierte sich dann bei 4744, d.h. bei einem Minus von 3,4%.

Besonders stark betroffen waren Luftfahrt- und Touristik-Unternehmen, die Lufthansa verlor zeitweilig fast 11%, Preussag sackte um fast 8% ab.
In Paris und London war es ähnlich. Die britische Börse verlor 1,9%, die französische 3,1% insgesamt.

In den USA fiel der Dow-Jones zum Vortag um mehr als 3%, der NASDAQ notierte gegen Mittag hin fast 1% niedriger. Auch hier waren Flugfirmen und Hotels die deutlichen Verlierer. Selbst die Aktien der Flugzeugbauer und -ausrüster gerieten unter Druck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Börse, Flugzeug, Unglück
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?