12.11.01 19:40 Uhr
 93
 

Verboten: Größtes Filmplakat der Welt wird nicht in Berlin gezeigt

Laut dem Berliner Verwaltungsgericht wäre für das Anbringen des riesigen Werbeplakats für den 'Harry Potter'-Film eine Baugenehmigung notwendig.
Das Plakat (1200 Quadratmeter groß) sollte das Forum-Hotel am Alexanderplatz 'schmücken'.

Die Produktionsfirma hat keine Baugenehmigung dafür, die nicht benötigt würde, wenn der Film als Veranstaltung gelten würde - er sollte jedoch als Produkt beworben werden.


Der Film wird trotzdem planmäßig am 22.November in den deutschen Kinos anlaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Welt, Verbot
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?