12.11.01 19:28 Uhr
 175
 

Statement: Terroranschlag nicht auszuschließen - Untersuchungen laufen

Ein Sprecher des Weißen Hauses hat jetzt bekanntgegeben, dass man auch einen Terroranschlag als Ursache für den Flugzeugabsturz über New York nicht ausschließen kann. Derzeit finden weitere Untersuchungen statt, um die Ursache zu finden.

Vor dem Absturz habe es allerdings keine vertrauenswürdigen Drohungen gegeben, die auf ein solches Ereignis hindeuteten. Er bestätigte auch Vermutungen, dass sich ein Triebwerk von der Maschine löste.

Wörtlich sagte er: 'Nichts ist derzeit auszuschließen.' Mit Schlussfolgerungen will man allerdings vorsichtig sein.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Untersuchung, Terroranschlag
Quelle: www.guardian.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?