12.11.01 18:35 Uhr
 105
 

Nordallianz klauen UNO-Laster und lassen zwei Millionen Menschen hungern

Wie SN bereits berichtete, hat die afghanische Nordallianz die Stadt Masar-i-Sharif in ihrer Gewalt. Jetzt scheint aber ein ganz anderes Bild auf die furchtlosen Krieger, denn es gibt zalreiche Infos zu Plünderungen, Entführungen und Massenexekution.

Wie am Montag berichtet wird, haben Soldaten der Nordallianz sich zehn UNO-Lastwagen mit Hilfslieferungen für zwei Millionen Menschen zu Eigen gemacht. Eine Sprecherin dazu: 'Die Situation ist unvorhersagbar'.

Auch aus einem Lager wurden 89 Tonnen Hilfsgüter gestohlen(Zucker, Öl, Backwaren). Die Unicef macht die Taliban für die Entführung der Fahrzeuge verantwortlich, als sie sich zurückzogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Mensch, UNO
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?