12.11.01 17:56 Uhr
 10
 

Impfung gegen Lungenkrebs: Noch Fiktion doch Rechte schon vergeben

Der japanische Tabakkonzern "Japan Tobacco" hat sich nun offiziell die Rechte an der Anti-Krebs-Impfung gesichert. Zwar ist diese noch gar nicht entwickelt, doch wenn es zu einer Entwicklung der lang erwarteten Impfung kommt, ist das Patent sicher.

Zumindest, wenn die Entdeckung von den US-Unternehmen für Biotechnologie, Corixa Corp oder Cell Genesys gemacht werden sollte. Die beiden Unternehmen bestätigten die Richtigkeit des Vertragsabschlusses. Der Vertrag gilt als legal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Recht, Impfung, Lunge
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?