12.11.01 17:56 Uhr
 10
 

Impfung gegen Lungenkrebs: Noch Fiktion doch Rechte schon vergeben

Der japanische Tabakkonzern "Japan Tobacco" hat sich nun offiziell die Rechte an der Anti-Krebs-Impfung gesichert. Zwar ist diese noch gar nicht entwickelt, doch wenn es zu einer Entwicklung der lang erwarteten Impfung kommt, ist das Patent sicher.

Zumindest, wenn die Entdeckung von den US-Unternehmen für Biotechnologie, Corixa Corp oder Cell Genesys gemacht werden sollte. Die beiden Unternehmen bestätigten die Richtigkeit des Vertragsabschlusses. Der Vertrag gilt als legal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Recht, Impfung, Lunge
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet
Donald Trump behauptet Barack Obama ist Drahtzieher der Proteste gegen ihn
Internet amüsiert sich über merkwürdige Art zu Klatschen bei Nicole Kidman


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?