12.11.01 14:51 Uhr
 39
 

Fußball-WM 2002 ohne Hundefleisch wird gefordert

Die FIFA forderte den südkoreanischen Fußballverband auf, gewissenhaft mit dem Thema Hunde, deren Tötung und Verzehr umzugehen. Von vielen Tierschützern kamen wiederholt Aufforderungen an die FIFA, dieser Sache energisch zu widersprechen.

Der Chef des südkoreanischen Verbandes Chung Mong-Joon wertete es als ungerechtfertigte Einmischung der FIFA. Er ist gleichzeitig FIFA-Vize-Präsident. Wörtlich sagte er:'Die Sache geht die FIFA nichts an'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalle2k1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?