12.11.01 14:51 Uhr
 39
 

Fußball-WM 2002 ohne Hundefleisch wird gefordert

Die FIFA forderte den südkoreanischen Fußballverband auf, gewissenhaft mit dem Thema Hunde, deren Tötung und Verzehr umzugehen. Von vielen Tierschützern kamen wiederholt Aufforderungen an die FIFA, dieser Sache energisch zu widersprechen.

Der Chef des südkoreanischen Verbandes Chung Mong-Joon wertete es als ungerechtfertigte Einmischung der FIFA. Er ist gleichzeitig FIFA-Vize-Präsident. Wörtlich sagte er:'Die Sache geht die FIFA nichts an'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalle2k1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?