12.11.01 12:28 Uhr
 59
 

Wenn Reporter durch ihren Job sterben: 10 deutsche Fälle seit 1979

Am 6.4.1979 passierte es zum ersten Mal: Zwei Stern-Reporter wurden in Uganda von Soldaten ausgeraubt und erschossen. 25.4.1979 bereits der dritte Fall. Pfeiffer, ein freier Journalist, wird im Libanon von vier Tätern in seiner Wohnung erschossen.

Juli 1991: Egon Scotland wird in seinem Fahrzeug erschossen. Er arbeitete für die Süddeutsche Zeitung. Zwei Jahre später wird in Somalia der Journalist Krauss von Anhängern des Rebellengenerals erschossen. 1994 wird die erste Journalistin erschossen.

Der Tatort: Nordirak. 1995 wird ein Journalist mit Namen Piest in Tschetschenien von einem Partisan erschossen. Zwei Stern-Reporter sterben 1999 im Kosovo und am 11.11.01 stirbt ein Stern-Reporter mit zwei französischen Kollegen in Afghanistan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Fall, Job, Reporter, Report
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?