12.11.01 12:15 Uhr
 75
 

Klimaforscher nutzten Flugverbot

Klimaforscher profitierten vom Flugverbot nach den Anschlägen am 11. September.

Statt Hunderte von Flugzeugen waren nur neun Militär-Jets in der Luft, so dass die Ausbreitung ihrer Kondensstreifen ungestört beobachtet werden konnte.

Man vermutet, dass diese Abgase in einem geringen Maße den Treibhauseffekt verstärken, bei dem die Sonnenstrahlen zwar die Erde erreichen, die reflektierte Wärme aber nicht hindurch entweichen kann.