12.11.01 12:02 Uhr
 875
 

Wissenschaftliche Grenze bei Supraleiter-Schaltkreisen entdeckt

Supraleiter zählen zu den besten Leitern, die die Wissenschaft kennt. Unter sehr kalten Bedingungen kommt es zu der Bildung sogenannter Cooperpaare, wo zwei Elektronen praktisch parallel durch den Leiter fließen. Der Widerstand geht gegen Null.

Bei elektronischen Schaltkreisen ist man nun auf eine größenbedingte Grenze gestoßen: Geht der Durchmesser der Nanoröhrchen unter einen Durchmesser von 30 Nanometern, bricht die Supraleitung zusammen, der Widerstand steigt.

Dies wird durch Quantenfluktuationen verursacht. Damit ist eine Grenze gesetzt, in welchen Größen Supraleiter beispielsweise in Computern der Zukunft genutzt werden können. Trotz allem ist dieser Durchmesser noch viel kleiner als in aktuellen PCs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wiss