12.11.01 11:05 Uhr
 5.218
 

Die Bevölkerung erfuhr vorerst nichts: Al Gore wäre Präsident geworden

Die Anschläge in den USA vom 11.9.2001 haben allerlei Verwirrung in Amerika geschaffen und daher wurde das Ergebnis der Nachzählung der Stimmen für die Präsidentsschaftswahl auch erst jetzt bekanntgegeben.

Wäre im Staat Florida damals alles ausgezählt worden, wäre George W. Bush heute kein Präsident. Al Gore hätte demnach knapp gewonnen, dies haben nun Nachrichtensender und Agenturen wie CNN und New York Times festgestellt.

Die Ergebnisse wurden verheimlicht, weil der Präsident nicht in seinem Amt geschwächt werden durfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Bevölkerung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?