12.11.01 10:34 Uhr
 122
 

Brand: Hund wollte sich "Fressen" warm machen - 133.000 DM Schaden

In Oetwil (Zürich) wollte sich ein Hund wohl die Mahlzeit warm machen, denn ein Küchenbrand richtete im Haus einen Schaden von rund 133.000 DM an.

Die Wohnung lag im Obergeschoss und auf dem Herd stand ein Plastikgefäß. Die Polizei geht vom Hund als mutmaßlichen Brandstifter aus, aber wie die Herdplatte anging, können sich die Beamten noch nicht ganz erklären.

Leider können Hunde nicht befragt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Hund, Schaden, DM, warm, Fresse
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?