12.11.01 08:53 Uhr
 59
 

Sechs Monate überlebt - Fischer aus Seenot gerettet

Fast sechs Monate mussten zwei Fischer aus Westsamoa auf ihre Rettung warten. Die beiden gerieten mit zwei weiteren Männern bereits am 20. Juni diesen Jahres in Seenot als sie einen großen Fang Fische an Bord hieven wollten.

Durch das Gewicht sei das Boot unter Wasser gedrückt worden und nur durch das abwerfen der Netze und der Außenbordmotoren konnten die Fischer das sinken des Bootes verhindern.

Das antriebslose Boot dümpelte in der Folgezeit mehr als 4000 Kilometer durch den Pazifischen Ozean. Die Männer tranken Regenwasser und ernährten sich von kleinen Fischen. Zwei Fischer starben, die beiden Geretteten befinden sich in stabilem Zustand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Fisch, Fischer
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?