12.11.01 07:13 Uhr
 676
 

Forscher pflanzten menschliches Gen in Fliege ein

Die indischen Forscher Poonam Bhandari und L.S. Shashidhara haben einer Fruchtfliege ein menschliches Gen ( Adenomatous Polyposis coli ) eingepflanzt um eine Krankheit zu erforschen, die gefährliche Polypen im Dickdarm bildet.

Hintergrund für die Auswahl der Fruchtfliege ist, dass sie sich sehr schnell vermehrt und so bereits nach einem Monat Test's an drei Generationen gemacht werden können.

Durch diese schnelle Vermehrung, kann so in Entwicklung und Forschung für Arzneimittel gegen Krebs, sehr viel Geld und vor allen Dingen Zeit gespart werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?