11.11.01 22:40 Uhr
 142
 

Gravierende Sicherheitslücken bei Microsoft

Jetzt gibt sogar schon Microsoft selbst die extrem gefährlichen Sicherheitsmängel beim Internet Explorer 5.5 und 6.0 zu. Hacker können relativ einfach Cookies auf fremden Rechnern auslesen und verändern.

Erlaubt ist dies eigentlich nur der Website, die das jeweilige Cookie erstellt hat. Laut Sicherheitsbulletin von Microsoft gibt es jetzt eine darauf ausgerichtete URL, die das auch mit anderen Cookies kann.

So kann z.B. eine Kreditkartennummer in den Besitz von Hackern gelangen. Funktionieren soll dies nur, wenn Active Scripting aktiviert ist. Microsoft arbeitet bereits an einem Patch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit, Sicherheitslücke
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid