11.11.01 21:44 Uhr
 24
 

Schwache Wahlbeteiligung in Bulgarien

Nur 33,5 Prozent der Wahlberechtigten gingen heute zur Wahl. 50 Prozent Wahlbeteiligung ist allerdings in Bulgarien mindestens zu erfüllen. Neuwahlen sind die Folge.

Petar Stojanow, der amtierende Staatschef kam gerade mal auf ca. 40 Prozent der Stimmen.
Mindestens die absolute Mehrheit ist zur Wiederwahl erforderlich.

Die schwache Wahlbeteiligung wird auf die nicht eingehaltenen Wahlversprechen der Nationalen Bewegung von Ex-König Simeon II. zurückgeführt.


WebReporter: Cato_d_Ae
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bulgarien, Wahlbeteiligung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?