11.11.01 21:44 Uhr
 24
 

Schwache Wahlbeteiligung in Bulgarien

Nur 33,5 Prozent der Wahlberechtigten gingen heute zur Wahl. 50 Prozent Wahlbeteiligung ist allerdings in Bulgarien mindestens zu erfüllen. Neuwahlen sind die Folge.

Petar Stojanow, der amtierende Staatschef kam gerade mal auf ca. 40 Prozent der Stimmen.
Mindestens die absolute Mehrheit ist zur Wiederwahl erforderlich.

Die schwache Wahlbeteiligung wird auf die nicht eingehaltenen Wahlversprechen der Nationalen Bewegung von Ex-König Simeon II. zurückgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cato_d_Ae
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bulgarien, Wahlbeteiligung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Neuneinhalb Jahre Haft für Briten: In Flugzeugtoilette geraucht
Céline Bethmann ist das neue "Germany´s Next Topmodel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?