11.11.01 17:30 Uhr
 78
 

Ende für Arcor im Bereich Richtfunk

Maximal bis Ende 2002 soll die Tochtergesellschaft Arctel noch existieren, es sei denn es meldet sich ein Partner für eine Kooperation.

Von den gesamten 8.900 Mitarbeitern müssten 60 um ihren Arbeitsplatz fürchten.

Arcor-Chef Harald Stöber erklärt den Ausstieg mit den Worten: 'Das Geschäft rechnet sich nicht'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Biggi0406
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?