11.11.01 16:14 Uhr
 581
 

Die Menschen in Deutschland geben nicht viel auf Kondome

Die Ausbreitung von Krankheitsfälle mit Seuchen, wie Syphilis, Tripper und AIDS als Ursache, ist in Deutschland gegenüber den Vorjahren erheblich angestiegen. Das meldet das Robert Koch-Institut in Berlin.

Als mögliche Gründe steht an erster Stelle die nachlassende Angst vor AIDS und der damit verbundene Leichtsinn auf Kondome beim Geschlechtsverkehr zu verzichten.

Insbesondere das Bundesland Baden-Württenberg und die Großstädte Berlin und Frankfurt seien hiervon verstärkt betroffen. Das Institut erinnert daran, Kondome wieder eisern zu verwenden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mensch, Kondom
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?