11.11.01 15:00 Uhr
 771
 

Befürchtungen: Rache in Masar-i-Scharif?

Besorgt zeigen sich die angrenzenden Staaten sowie Russland und die USA über die eventuell aufkommende Situation in Masar-i-Scharif.

Man hätte Sorge, dass die Nordallianz an Unterstützern und ehemaligen Anhängern der Taliban Rache verüben wird und nicht vor menschenverachtenden Taten zurückschreckt.

Ein UN-Sprecher betonte, dass alle Parteien des Konflikts die Menschenrechte achten müssen und das Hilfsorganisationen so schnell wie möglich die Gelegenheit gegeben werden muss in die Stadt zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rache, Befürchtung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!
Tritte ins Gesicht - Ausländerin von "deutschen Fachkräften" ins Krankenhaus getreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?