11.11.01 14:58 Uhr
 46
 

Kalif von Köln: Revision abgeschmettert

Der Bundesgerichtshof in Köln hat die Revision von Metin Kaplan, dem selbsternannten Kalifen von Köln, verworfen. Im Kölner Stadtteil Nippes wurde 1995 ein Staat im Staat einer islamistisch fundamentalistischen Organisation gegründet, ein Kalifat.

Kaplan wurde vorgeworfen zum Mord eines Rivalen aufgerufen zu haben. Nach dem dieser schließlich 1997 wirklich ermordet wurde, sah man in Kaplans Äußerungen die öffentliche Aufforderung zu Straftaten. Auch andere Straftaten wurden ihm zur Last gelegt.

Das OLG Düsseldorf verurteilte ihn schließlich zu einer vier-jährigen Haftstrafe. Diese wurde jetzt vom BGH als rechtmäßig bestätigt. In diesem Monat gilt es jedoch zu prüfen, ob Kaplan nach Verbüßung von zweidrittel der Haft entlassen werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Manshadow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Revision
Quelle: rsw.beck.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?