11.11.01 13:02 Uhr
 28
 

Neuer Dopingfall im Eisschnellauf

Ein erhöhter Hämatokritwert von 53 und ein Hämoglobiwert von 20 wurde bei dem Russen Dimitri Shepel, nach einem Bluttest, festgestellt. Shepel ist Mehrkampf-Europameister.

Diese erhöhten Werte kommen meistens vor, wenn regelmäßig das Mittel Erythropoietin zur Leistungssteigerung benutzt wird. Der internationale Eislaufverband gab dem Russen Startverbot für den ersten Weltcup der Saison.

Es wird noch auf die abschließende Urinprobe gewartet um das Ergebnis zu bestätigen. Sollte dies ebenfalls positiv sein, so erwartet Shepel eine zweijährige Sperre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalle2k1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Neuer, Doping, Eisschnelllauf
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?