11.11.01 11:51 Uhr
 22
 

Robbenjagd soll Touristen anlocken

In Norwegen werden Überlegungen angestellt, die Robbenjagd für Touristen einzurichten. Damit soll auch der Bestand der Robben reguliert werden.

Robben verbrauchen mehr Fisch, als die Einwohner des Landes. 1200 Tiere sind jährlich zur Jagd freigegeben, aber nur die Hälfte werden von Norwegern erlegt. Diese Jagd wäre vergleichbar mit der Elchjagd oder dem Lachsfischen.

Weder Fleisch noch Fell der Tiere sind für die Nutzung brauchbar. Es ist schwierig, sich anzupirschen, aber schon die Natur soll für ein gutes Jagderlebnis sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tourist, Robbe
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?