11.11.01 08:59 Uhr
 63
 

In Südafrika kann man sich gegen Vergewaltigungen versichern

Zwei in der Kap-Republik ansässige Versicherungen bieten ein Soforthilfepaket gegen erzwungenen Sexualverkehr an. Mit 15 Rand (3,50 DM)
ist man dabei. Gerade in dieser
Region ist die Vergewaltigungsrate enorm hoch.


Das Paket, das man abschließen kann, umfasst eine kostenlose Behandlung von 28 Tagen mit Anti-Aids-Medikamenten, die Übernahme
von bis zu 19000 Rand (4300 DM) Behördenkosten sowie eine Beratung.

Dortzulande gibt es heftigste Diskussionen über diese Police.
Nicole Barlow, die Vorsitzende der Koalition für Kinderrechte, meinte dazu, dass dies zeige, wie sehr sich schon das Land an diese Form von Verbrechen gewöhnt habe.


WebReporter: Kloppss
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Südafrika
Quelle: www2.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?