11.11.01 00:47 Uhr
 71
 

Bombardierung kostete mindestens 128 Zivilisten das Leben

Nicht weniger als 128 Zivilisten sind bei Bombenabwürfen der USA in Shahagha getötet worden. Die kleine Ortschaft liegt bei einem Staudamm, der eigentlich zerstört werden sollte. CNN konnte die Nachricht aber nicht durch eine andere Quelle stützen.

Die Nordallianz bekämpft unterdessen weiter die Taliban.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leben, Zivilist, Bombardierung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?