10.11.01 21:51 Uhr
 20
 

Bei schwerem Unwetter mindestens 189 Tote

Der französische Nachrichtensender Radio France International teilte mit, dass mindestens 189 Menschen in Algerien wegen des schlimmen Unwetters, das die letzten beiden Tage anhielt, gestorben sind.

Besonders im Umkreis der Hauptstadt Algier kam es zu vielen Opfern (173 Menschen).

Ertrinken, aufgrund der grossen Wassermassen, war die Haupttodesursache; ebenso sind zahlreiche Menschen unter ihren zusammengestürzten Häusern begraben worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Biggi0406
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unwetter
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?