10.11.01 19:54 Uhr
 59
 

Kannibalismus: Anthropologen uneins

Der Anthropologe Tim White ist der strittigen Ansicht, dass viele archäologische Funde Spuren von Kannibalismus aufweisen. Wichtige Hinweise sind dabei Einkerbungen von scharfen Werkzeugen und Brandspuren an Knochenfunden.

White untersuchte auch das Verhalten der Anazasi, einem Indianerstamm in Nordamerika. Dort wurde in einer Kotprobe menschliches Muskeleiweiß nachgewiesen.

Der Anthropologe Kurt Alt von der Universität Mainz ist dagegen der Meinung, dass man solche Funde sehr kritisch betrachten müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Petero
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kannibalismus
Quelle: www.salzburg.com