10.11.01 16:16 Uhr
 17
 

Über 400 Flüchtlinge festgenommen, weitere 1000 auf der Flucht

Am Samstag wurden in der türkischen Küstenstadt Ayvacik 424 Flüchtlinge festgenommen, die illegal einreisten und nach Italien wollten.

Die Flüchtlinge sind über den Iran eingereist und zahlten dann einen hohen Preis für den Schmuggel nach Italien. Aus sieben verschiedenen Ländern u.a. Afghanistan, Irak und Pakistan kamen die Aufgegriffenen.

Sieben Personen von der Schmugglerbande konnte die türkische Polizei ebenfalls verhaften. Die Sicherheitskräfte suchen fieberhaft nach weiteren 1000 Personen, die illegal eingereist sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Flüchtling, Fluch
Quelle: www.seite1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?