10.11.01 16:16 Uhr
 17
 

Über 400 Flüchtlinge festgenommen, weitere 1000 auf der Flucht

Am Samstag wurden in der türkischen Küstenstadt Ayvacik 424 Flüchtlinge festgenommen, die illegal einreisten und nach Italien wollten.

Die Flüchtlinge sind über den Iran eingereist und zahlten dann einen hohen Preis für den Schmuggel nach Italien. Aus sieben verschiedenen Ländern u.a. Afghanistan, Irak und Pakistan kamen die Aufgegriffenen.

Sieben Personen von der Schmugglerbande konnte die türkische Polizei ebenfalls verhaften. Die Sicherheitskräfte suchen fieberhaft nach weiteren 1000 Personen, die illegal eingereist sind.


WebReporter: Waddel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Flüchtling, Fluch
Quelle: www.seite1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?