10.11.01 16:09 Uhr
 743
 

Wissenschaftler könnte Absender der Milzbrand-Briefe sein

Das FBI gab heute bekannt, dass man vermute, dass drei der Anthrax-Briefe von einem Mann geschrieben worden seien, der entweder Zugang zu wissenschaftlichen Labors habe oder selber Wissenschaftler sei.

Es wird weiterhin vermutet, dass die Person, die nicht näher bekannt ist, vorsorgliche Maßnahmen für sich selbst getroffen hat, um sich nicht zu infizieren.

In der Zwischenzeit beginnt man damit, Wagenladungen voll Post zum Dekontaminieren zu senden, um die Sicherheit für Postbeamte und Empfänger weiter zu erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Brief
Quelle: www.washtimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?