10.11.01 14:27 Uhr
 51
 

"Einer flog über das Kuckucksnest" - Autor Ken Kesey hat Leberkrebs

Ken Kesey (66), der bereits 1962 mit seinem ersten Roman 'Einer flog über das Kuckucksnest' einen sensationellen Erfolg hatte, hat Leberkrebs und ist deshalb in einem US-Krankenhaus.

Sein Roman wurde 1974 von dem Regisseur Milos Forman verfilmt, die Hauptrolle hatte Jack Nickolson und der Film erntete vier Oscars. Kesey selbst hatte sich diesen verfremdeten Film aber nie angesehen, stattdessen verklagte er sogar die Produzenten.

Der schizophrene Indianer steht in seinem Roman im Mittelpunkt, im Film spielt er nur eine Nebenrolle.

Kesey gründete auch die Hippie-Kommune 'Perry Lane', trat auch mit den 'Grateful Dead' auf und beteiligte sich an offiziellen LSD-Experimenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Autor, Leber
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gladbach gegen Schalke in Europa-League-Achtelfinale ausgelost
Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?