10.11.01 12:02 Uhr
 108
 

WM 2006: Polizei macht sich schon jetzt Sorgen wegen Hooligans

Die Polizei in Berlin befasst sich schon jetzt mit dem Problem der gewaltbereiten Fans an der Fussball-WM 2006. Bis in fünf Jahren nimmt die Zahl der Hooligans wohl weiter zu, da sie besonders bei Jugendlichen immer populärer werden.

Eine Möglichkeit Gewaltausschreitungen unter Fussballfans zu verhindern, ist eine tägliche Meldungspflicht der gefährlichen Hooligans bei der Polizei.

In Berlin wird die Anzahl der Hooligans derzeit auf etwa 1000 geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Polizei, WM, Sorge, Hooligan
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Fußball: Alexis Sánchez wird von Einwurf-Ball getroffen und bekommt dafür Gelb
Fußball: Borussia Dortmund schlägt FC Bayern München in Pokalhalbfinale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?