10.11.01 11:57 Uhr
 7
 

Spanien - bisher zwei Tote bei Unwetter

Bei dem schlimmen Sturm und Schnee in Spanien starben bisher zwei Menschen. Am Samstag in Aranjuez erwischte ein Ast einen Autofahrer in seinem Fahrzeug. Ein Radfahrer in Gerona wurde von einer Sturmböe vor ein Auto gerissen und überfahren.

Im Norden des Landes waren gestern 26 Dörfer nicht mehr zu erreichen. Der Straßenverkehr brach in dieser Region zusammen.

Doch dies soll dann auch schon der Höhepunkt der Kältewelle (Höchsttemperatur in Madrid: sieben Grad) in Spanien gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Unwetter
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"
G20-Gipfel in Hamburg: Gericht untersagt Pro-Erdogan-Mahnwache
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"
Daniel Brühl und Fatih Akin bestimmen künftig Oscar-Gewinner mit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?