10.11.01 10:25 Uhr
 1.264
 

GEMA-Vorsitzender steht als Abzocker da und wird von HP attackiert

Der Streit um die Urheberrechtsabgabe ist nach einer Aussage des GEMA-Vorstandsvorsitzenden neu entflammt. Am letzten Mittwoch hat er einen schnellen Abschluss der Verhandlungen gefordert und dabei unter anderem folgendes gesagt:

'Bei der Schnelllebigkeit der Industrie könnte es sonst passieren, dass wir zwar Recht bekommen, es dann jedoch manche Unternehmen nicht mehr gibt.'

Ginge es nach HP, so zeigt diese Aussage die wirklichen Absichten der GEMA schonungslos auf. So will die GEMA nichts anderes als 'unverantwortlich Abkassieren'.
Der Schutz der Urheber und des Urheberrechts bliebe auf der Strecke.


WebReporter: KingRandy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Abzocke, HP, GEMA, Vorsitz, Vorsitzende
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?