10.11.01 09:15 Uhr
 1.122
 

Mordserie in Deutschland - Steckt die Mafia dahinter?

Die vier türkischen Männer sind alle mit der gleichen Pistole ermordet worden. Die Pistole, eine Ceszka, vom Kaliber 7,65mm, wurde früher von der DDR als Dienstwaffe benutzt. Allen Männern wurde in die Stirn geschossen.

Die Polizei hat bisher keine Hinweise auf den oder die Täter. Der erste Mord fand in Nürnberg statt. Der Blumenhändler Enver Simsek wird erschossen, als er seinen LKW beladen will. Abdurrahim Özüdogru hat eine Schneiderei, er wird mit der gleichen Waffe erschossen.

Zwei Wochen später ein Gemüsehändler in Hamburg und dann ein Türke in München. Laut Kripo passt die Vorgehensweise in das Milieu von Drogenhändlern. Die Kripo weiß, dass alle Opfer bedroht wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mafia
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?