10.11.01 08:17 Uhr
 208
 

WM-Kampf: Ukraine gräbt sogar Glückspfennig der "Bild" wieder aus

Zwei Stunden suchten die Korrespondenten der ukrainischen Zeitung nach dem Glückspfennig, welcher ein Journalist der deutschen Zeitung 'Bild' im Strafraum des Olympiastadions vergraben hatte. Glück soll er der deutschen Mannschaft bringen.

Vor dem WM-Spiel Ukraine-Deutschland wollen die Redakteure aber, dass die Nationalmannschaft ohne faulen Zauber spielt. Die Redaktion der ukrainischen Zeitung 'Fakty' versicherte gegenüber 'Bild', dass man den Pfennig nicht gefunden hätte.

Ob das nun stimmt und ob die deutsche Nationalelf nun ohne den 'Bild-Pfennig' überhaupt eine Chance gegen die Ukaine hätte, konnte leider bis dato nicht geklärt werden.


WebReporter: yakko
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bild, WM, Kampf, Ukraine, Glück
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?