09.11.01 23:22 Uhr
 32
 

Bundeswehr-Feldwebel ersticht Freundin im Schlaf

Kiel: Zu lebenslanger Haft wurde heute ein Feldwebel der Bundeswehr verurteilt. Dieser hatte seine Freundin, während sie schlief, mit sieben Messerstichen ermordet. Das 23-jährige Opfer wollte sich von ihm trennen.

Der 31-Jährige plädierte auf eine Handlung im Affekt, was aber von Sachverständigen widerlegt wurde. Das Opfer hinterlässt zwei kleine Kinder. Der Täter war geständig. Nach der Tat wollte dieser sich umbringen, wie aus einem Abschiedsbrief hervorging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kolk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Bundeswehr, Schlaf
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt
Paraguay: Millionenbeute bei Jahrhundertraub
Serien-Hinrichtung in Arkansas: Erstmals zwei Menschen an einem Tag exekutiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell
Sozialwahl 2017: Drittgrößte Wahl startet und wird weitestgehend ignoriert
Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?