09.11.01 23:29 Uhr
 84
 

USA verbieten der Nordallianz nach Kabul zu gehen

Die USA wollen nicht, dass Soldaten der Nordallianz nach Kabul marschieren. Außenminister Powell ließ keinen Zweifel aufkommen, dass es der US-Regierung ein ernstes Anliegen ist.

Als Gründe gibt er an, dass die Einwohner Kabuls in der Nordallianz möglicherweise eine Bedrohung sehen und der Einmarsch in Kabul zu vielen Spannungen und Problemen führen könnte.

Die USA legen Wert darauf, dass die afghanische Hauptstadt eine 'offene Stadt' bleibt.
Trotzdem wünscht Powell ein Mitwirken der Nordallianz im Kampf gegen die Taliban.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kabul
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab