09.11.01 22:12 Uhr
 34
 

Nobelpreisträger gegen den Krieg

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass äußerte sich negativ in der 'Leipziger Volkszeitung' über den Krieg gegen Afghanistan.

Die Militäraktionen seien nicht der richtige Weg, um dem Terror zu begegnen, so Grass. Er vermutete, dass dieses Vorgehen eher für den Terrorismus förderlich sei und diesem Vorschub gibt.

Günter Grass wird sich neben anderen Intellektuellen und Künstlern am Samstag mit dem Bundeskanzler treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kolk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krieg, Nobelpreis, Nobel, Nobelpreisträger
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?