09.11.01 17:09 Uhr
 216
 

Papst: Kein Krieg der Religionen

Johannes Paul II stellt sich gegen Behauptungen, dass der gegenwärtigen Konflikt zwischen Teilen der Welt und den Taliban, religiöse Motive hätte.
Eine solche Interpretation stelle sich gegen das Wesen der Religion.

Er forderte alle Menschen auf, am Aufbau einer besseren Welt mitzuarbeiten.
Besonders religiöse Führer sollten sich dafür einsetzen, im gegenseitigen Dialog, Widerstände abzubauen.

Seit 1964 unterhält der Vatikan seine Verbindungen zu Nichtchristen, durch den 'Päpstlichen Rat für den Interreligiösen Dialog (ehemals: 'Sekretariat für die Nichtchristen')


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Krieg, Papst, Religion
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?