09.11.01 17:09 Uhr
 216
 

Papst: Kein Krieg der Religionen

Johannes Paul II stellt sich gegen Behauptungen, dass der gegenwärtigen Konflikt zwischen Teilen der Welt und den Taliban, religiöse Motive hätte.
Eine solche Interpretation stelle sich gegen das Wesen der Religion.

Er forderte alle Menschen auf, am Aufbau einer besseren Welt mitzuarbeiten.
Besonders religiöse Führer sollten sich dafür einsetzen, im gegenseitigen Dialog, Widerstände abzubauen.

Seit 1964 unterhält der Vatikan seine Verbindungen zu Nichtchristen, durch den 'Päpstlichen Rat für den Interreligiösen Dialog (ehemals: 'Sekretariat für die Nichtchristen')


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Krieg, Papst, Religion
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?