09.11.01 15:52 Uhr
 66
 

Frauen sind zu allem fähig: Gleichberechtigung und Agressionsforschung

Feministinnen sind in ihrem Anliegen, 'die Gleichberechtigung nachzuweisen', vorangekommen. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Aggressionen bei den Geschlechtern gleichmäßig verteilt sind, nur bedienen sich Frauen ganz anderer Methoden.

Die weibliche Aggression ist in der Gesellschaft etwas sozial Erlaubtes.
Als Aggression gilt ein Verhalten, dass andere Personen schädigt, verletzt oder zerstört, dazu zählen auch verbale wie psychische Attacken.

Wenn überhaupt, so die Soziologin Christiane Schmerl, besteht ein Unterschied im Kindesalter. Jungen prügeln, raufen und treten sich mehr als Mädchen. Kulturvergleiche ergaben weltweite Übereinstimmung der Ergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dentino44
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Gleichberechtigung, Agression
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?