09.11.01 14:54 Uhr
 102
 

Milzbrand überschätzt - Angst ist unser größter Feind

So ist es beispielsweise nicht nötig, einen Schutzanzug zur Vorsorge zu tragen. Handschuhe und Mundschutz reichen hier aus.


Auch die Gefahr, sich durch einen mit Lungenmilzbrand verseuchten Brief zu infizieren, ist geringer als es oft dargestellt wird. Hierzu müssen ca. 10.000 Sporen eingeatmet werden, was bei kurzem Blick in den Brief wenig wahrscheinlich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angst, Feind
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel geborgen
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams
Bitburger Bier beendet Sponsoring des Deutschen Fußball-Bundes


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?