09.11.01 14:08 Uhr
 77
 

Obduktion - Wenn Tote reden

Die Obduktion kann mehr über Menschen sagen, als viele sich erträumen können.
Sie ist ein Garant dafür, ob es sich beim Eintreten des Todes um Mord, einen Unfall oder Suizid handelt.

Vor noch 100 Jahren konnten die Mediziner erstmals Tier- von Menschenblut differenzieren.
Seit damals ist die Medizin soweit vorangeschritten, daß die Obduktion nicht mehr aus unserer Rechtsmedizin wegzudenken ist.

In dem vor 170 Jahren gegründeten Institut für Rechtsmedizin in der Humboldt-Universität in Berlin werden jährlich 500 bis 600 Tote obduziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Obduktion
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?