09.11.01 09:45 Uhr
 3
 

VCL Film + Medien verbucht Fehlbetrag

Die VCL Film + Medien AG erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001 ein Umsatzwachstum von 121,0 Prozent auf 82,9 Mio. Euro, nach 37,5 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Der EBITDA-Gewinn ohne Sondereffekte stieg von 7,6 Mio. Euro auf 35,6 Mio. Euro. Der Fehlbetrag belief sich aufgrund von Einmaleffekten auf 26,8 Mio. Euro oder 1,50 Euro je Aktie, gegenüber einem Überschuss von 1,0 Mio. Euro oder 0,06 Euro je Aktie im Vorjahreszeitraum.

Für das Gesamtjahr wurde die Umsatzprognose aufgrund der Restrukturierung des Lizenzgeschäfts von 151,8 Mio. Euro auf 100,0 Mio. Euro revidiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Film, Medium
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester
AfD-Politiker wegen mutmaßlicher Attacke auf Mainz-05-Fans vor Gericht
"Breaking Bad" in der Realität: Neun Jahre Haft für Crystal-Meth-Chemielehrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?