09.11.01 08:41 Uhr
 22
 

Kollision mit Nahverkehrszug: 24-Jährige erlitt schwere Verletzungen

Mit schweren Kopfverletzungen musste eine Frau aus Wolfsburg mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Braunschweig geflogen werden. Sie hatte zwischen Ausbüttel und Ribbesbüttel einen Nahverkehrszug übersehen und ist mit diesem kollidiert.

Trotzt einer Vollbremsung konnte der Zugführer das Unglück nicht verhindern. Das Wrack des Autos blieb auf einem Feld liegen. Auch der Zug trug bei dem Unfall Beschädigungen davon.

Unklar ist das Fahrziel des Opfers, da dieser Weg nur von landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden darf. Über die Höhe des Schadens wurde nichts bekannt gegeben.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, 24, Kollision, Nahverkehr
Quelle: news.aller-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?